Der Norden lebt die Energiewende

– regenerative Energieerzeugung, Energiespeicherung, Energieverwertung -

Arbeitskreis Zukunft Energie 5.0

 
Die Energiewende ist das Tor zur zukunftsfähigen Energieversorgung und nur durch sie können wir noch die Klimaschutzziele erreichen.
Zukunfts- und Enkelkindertauglichkeit sind der Maßstab, an dem sich die eingeschlagenen Schritte zur Energiewende messen lassen müssen.
 
Der Arbeitskreis Zukunft-Energie 5.0 (AK-5.0) engagiert sich in enger Zusammenarbeit mit der Energie, Messe und Marketing Agentur (EMM) in der Nordwest- Region für die Erreichung der Klimaschutzziele und informiert zu den Themen der regenerativen Energieversorgung. Nur der konsequente Einsatz und die Nutzung dieser Technologien bietet noch, in einem immer kleiner werdenden Zeitfenster die Möglichkeit, die 2° Grad Grenze* einzuhalten.
Der Raum Norddeutschland (Ostfriesland, Friesland, Nordfriesland, Mecklenburg-Vorpommern) ist besonders geeignet, entscheidende Beiträge für die Umsetzung der Klimaschutzziele und der Energiewende zu leisten.
 
Die Mitglieder erarbeiten u.a. mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik gezielte Konzepte für Öffentlichkeits-, Informations- und Bildungsarbeit, um die Bürger*innen für die Einhaltung der Ziele des Klimaschutzes zu gewinnen und sie auf diesem Weg mitzunehmen.
 
Das leisten wir:
Durchführen von Informationsveranstaltungen und Bildung von Arbeitskreisen, um so die für Medien, Wirtschaft, Politik und Bürgern*innen an der Thematik zu fördern.
  • Unsere Themen:

    • Power-to-Gas/Power to X unter Berücksichtigung seiner Umfelder

      • - Speichertechnologien für erneuerbare Energien

      • - Mobilität, alternative Antriebstechniken

      • - Energieversorgungssicherheit

      • - Energieeffizienz

      • - Unterstützung der Klimaschutzziele

Im Rahmen der oben genannten Möglichkeiten arbeiten wir daran mit, in Deutschland spätestens bis zum Jahre 2050 eine 100% regenerative Energieversorgung zu erreichen und nutzen hierfür unsere Netzwerke und Ansprechpartner*innen in der Region und darüber hinaus.

 
Wir dürfen nicht vergessen, dass die Energiewende eine große Herausforderung darstellt, die die Anstrengungen vieler Beteiligter und auf verantwortungsbewusste Menschen in der Politik und in der Wirtschaft angewiesen ist. Aber der Aufwand lohnt sich, denn die drohenden Folgen des Klimawandels bestimmen den Handlungsspielraum.
 
Wenn die Technologien erst einmal in der nötigen Reife entwickelt sind und die 100% regenerative Energieversorgung Realität geworden ist, werden wir auch wirtschaftlich von unseren Investitionen profitieren. Hinzu kommt, dass die Konflikte um Energie- (Rohstoffe) geringer werden, wenn wir nicht mehr auf Energie- und Rohstoff - Importe angewiesen sind, weil die hohe Recyclingquote bei den seltenen Rohstoffen deren Widerverwendung im Rohstoffkreislauf sichert.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com